_____________________________________________________________________________________________

08.08.2010 Grußwort zur kommenden Session

„Grefrath unser Märchenland“,

auch wenn unser diesjähriges Motto unter Umständen dazu auffordern könnte, die Kostümwahl an ihm auszurichten, gilt dieses doch eher als Ode an unseren märchenhaften Heimatort Grefrath.

Nach nunmehr fast 11 Jahren „Leben in Grefrath“ bin ich immer wieder fasziniert, wie sehr   Menschen in und um unseren Ort herum feiern können. So freue ich mich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und Euch allen auf die bevorstehende Session 2010/2011!

Unser Dank richtet sich auch in diesem Jahr vor allem an diejenigen, die unseren Karneval durch ihr aktives Helfen, oder durch ihr finanzielles Engagement erst möglich machen.

Wie überall stehen auch in einem Märchenland finanzielle Grundvoraussetzungen und gemeinschaftliches Feiern in engem Zusammenhang – wir können uns glücklich schätzen, dass bei uns beides vorhanden ist.

So wird es in diesem Jahr auch keine Veränderungen in unserem Festprogramm geben.

Die Rückkehr des Möhnenballs, unter dem Motto „Möhneball un junge Wiever“ in die Mehrzweckhalle, mit Live-Musik hat sich als Volltreffer erwiesen und so hoffen wir in diesem Jahr speziell bei dieser Veranstaltung auf eine noch höhere Teilnehmerzahl.
Mike Kemen

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es jedoch auch in diesem Jahr zu verkraften:
Unsere erste Tanzgarde, die JORDAN FUNKEN, werden in der folgenden Session zum letzten Male ihre Tanzbeine schwingen.

Dieses traurige, wenn auch zeitlich gesehen logische Ereignis möchte ich an dieser Stelle zum Anlass nehmen, Dank auszusprechen an alle Trainerinnen und aktiven Tänzerinnen, die das ganze Jahr über dafür trainieren, dass der über unsere Ortsgrenzen hinaus vorhandene gute Ruf unserer Tanzkorps weiter erhalten bleibt.

Den Jordan Funken wünsche ich auf diesem Wege alles erdenklich Gute für die Zukunft und hoffe, „Ihr bleibt uns gewogen“!

Möge es für Euch, für die Jordan Diamonds, Jordan Rainbows, Jordan Tanzmäuse und alle anderen Mitwirkenden eine märchenhafte Session werden.

In diesem Sinne und mit einem dreifachen „Grefrath H E L A U“ !

Mike Kemen
1.Vorsitzender
________________________________________________________________________

11.02.2010 Karnevalsfreunde Grefrath beim Umzug in Hochneukirch

Die Karnevalsfreunde Grefrath folgen der Einladung Ihres Senators Reiner Kivelitz sehr gerne und werden am Freitag, 12.02.2010 beim Karnevalsumzug in Jüchen-Hochneukirch mitziehen.

Das Besondere bei diesem Umzug, das die Kamelle nicht von den ziehenden Gruppen, sondern von den Zuschauern geworfen werden. Der Umzug besteht aus vielen Kindern der Grundschulen und Kindergärten der Gemeinde Jüchen, die sich natürlich über diesen Bonbonregen freuen werden.

Reiner Kivelitz ist Rektor an der Grundschule Hochneukirch, an der der Umzug starten wird und hatte die Karnevalsfreunde Grefrath eingeladen, mit einer Delegation am Umzug teilzunehmen!
Wappen Gemeinde Jüchen

Dieser Einladung gehen wir natürlich gerne nach und werden uns das närrische Treiben der Nachbargemeinde mal genauer anschauen!

Ihr seid herzlich eingeladen mitzukommen und euch den Umzug vom Straßenrand anzuschauen. Aufstellung des Zuges ist um 10:30 Uhr an der Peter Bamm Halle in Jüchen - Hochneukirch!
________________________________________________________________________

05.02.2010 Das Spendenschwein geht wieder um

Liebe Karnevalsfreunde,

wer uns kennt, der weiß, das wir auch an den tollen Tagen immer an Menschen denken, die unsere Hilfe brauchen, so auch in dieser Session!
Am kommenden Samstag, bei der Kindersitzung, werden wir wieder unser Spendenschwein auf Sammelschaft schicken und hoffen auf bereitwillige Hände!
Ebenso am Tulpensonntag nach dem Umzug!

In diesem Jahr möchten wir mit dem gesammelten Inhalt des Schweines die Arbeit der Hospizbewegung Kaarst e.V. unterstützen, die es sich unter anderem, zur Aufgabe gemacht hat, Kindern und Jugendlichen in Trauerfällen zur Seite zu stehen! Für trauernde Eltern findet man viele Angebote, aber uns freut es umso mehr, das es in wenigen Kilometern Nähe eine Gruppierung gibt, die auch trauernde Kinder nicht vergisst! Hospizbewegung Kaarst e.V.

Wenn Ihr mehr über die Hospizbewegung Kaarst e.V. erfahren wollt, schaut euch bitte auf Ihrer Internetseite um: www.hospiz-bewegung.de

Es geht aber auch ganz ohne Schwein auf folgendes Spendenkonto:
Hospizbewegung Kaarst e.V.
Stadtsparkasse Kaarst-Büttgen
Kontonummer: 240328005
Bankleitzahl: 30550000


Wir und die Hospizbewegung danken euch schon jetzt für eure Unterstützung!

Mit dreifachem "Grefrath Helau"

Marcus Kivelitz
Betreuung Jugend und Nachwuchs

________________________________________________________________________

29.05.2009 Grußwort des 1. Vorsitzenden

Liebe Karnevalsfreunde,

es grüßt Euch von ganzem karnevalistischem Herzen, der neue Vorstand eurer Karnevalsfreunde Grefrath!

Zwar haben wir dieses Mal nur einen personellen Verlust zu verzeichnen, dieser führte jedoch auf der vergangenen Jahreshauptversammlung im März diesen Jahres zu Veränderungen auf gleich drei Positionen.

Neuer 1.Kassierer wurde unser bisheriger 2.Kassierer Jörg Tille, ihm folgte nach, unsere bisherige Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte Christiane Jidoi und neu im Vorstand durften wir deren Nachfolgerin im Amt Daniela Haase begrüßen.

Auch unsere Homepage erstrahlt in neuem Glanze und wird in Kürze wieder auf aktuellem Stand sein.

Wir hoffen, dass sich dies schnell herum spricht und dass das Interesse an der Home wieder etwas steigt.

Zu guter letzt möchte ich hier das Motto der kommenden Session bekannt geben:

„Mer hant ken Miese, mer drieße op de Krise“


Mit diesem, sich an die allgemeine wirtschaftliche Situation angelehnte Motto, werden wir in die Session 2009/2010 gehen, auf die wir uns alle schon riesig freuen.
Mit einem dreifachen, kräftigen Grefrath H E L A U   ! ! !

Euer Mike Kemen
1.Vorsitzender
________________________________________________________________________

14.05.2009 Überarbeitung der Homepage

Wir überarbeiten derzeit unsere Homepage.
Sollten einige Funktionen nicht in gewohnter Weise vorhanden sein, bitten wir euch um Nachsicht und ein wenig Geduld.
________________________________________________________________________

22.03.2008 Kampfgeist der Jordanfunken wurde belohnt

Trotz zweier Dämpfer bei den Qualifikationsturnieren in Aldenhoven und Jülich steckten unsere Funken nicht auf, im Gegenteil, durch unermüdlichen Einsatz und fast tägliches Training, wurde der ein oder andere Mangel rasch abgestellt. Zur Belohnung gelang dann bei der NRW Meisterschaft mit Platz 3 erstmals der erhoffte Sprung aufs Treppchen. Neben Pokal und Urkunde erhielten die Mädels auch die erste von zwei erforderlichen Qualifikationskarten für die Deutschen Meisterschaften.

Glückwunsch und Dank den Jordanfunken, dass sie unser Grefrath und unseren Verein so würdig vertreten haben!
________________________________________________________________________

15.03.2008

Liebe Karnevalsfreunde!

Am Freitag, den 14.03.2008 endete mit unserer Jahreshauptversammlung eine der kürzesten Sessionen aller Zeiten.
Spannung war angesagt, standen doch turnusgemäß fünf Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl heran.
Ich freue mich, dass die Versammlung dem bis dato amtierenden Vorstand in vollem Umfang erneut das Vertrauen aussprach und ich freue mich darüber, dass wir mit einer immer noch recht frischen Mannschaft das fortsetzen dürfen, was wir erst vor einem Jahr begonnen haben.
Unsere Ziele haben sich natürlich nicht geändert: Vor allem wünschen wir uns weiterhin einen stimmungsvollen und harmonischen Karneval, wie er seit Jahrzehnten in unserem schönen Grefrath gepflegt wird.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei allen bedanken, die in der abgelaufenen Session in irgendeiner Art und Weise an unserem Karneval teilgenommen haben. Ob am Altweiberdonnerstag im Landhaus, beim samstäglichen Maskenball, beim und nach dem Umzug am Tulpensonntag, oder auch bei der Hoppeditz-Beerdigung am Rosenmontag, ihr habt erneut eine Stimmung entfacht, die ich durchaus als überragend bezeichnen möchte. So macht Karneval Spaß und so macht es Spaß sich auch in der Zeit zwischen den Sessionen mit diesen jecken Brauchtum zu beschäftigen. Hut ab, auch im Namen meiner Vorstandskollegen, Grefrath und sein Umland hat tolle Karnevalisten – noch einmal D A N K E dafür.
Weiterhin streben wir eine Mitgliederzahl jenseits der Zweihunderter Marke an, 222 wäre schön, ein Ziel, das wir bislang noch nicht erreichen konnten. Grund genug nach einem Jahr der Eingewöhnung für die neuen und einem Jahr der Führung, im Sinne von Einführung, der alten Vorstandsmitglieder, wieder mehr wert auf die Werbung von neuen Mitgliedern zu legen. So möchte ich bereits hier all diejenigen, die den Karneval mit uns feiern und leben aufrufen, Mitglied in unserem Verein zu werden, denn unsere Mitglieder sind, wie in allen kleineren Vereinen, das wichtigste Standbein überhaupt.
Einen weiteren Aufruf zur Hilfe möchte ich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt loswerden. Ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unseres Vereinslebens und somit des Grefrather Karnevals ist unser Nachwuchs. Sind wir vor allem im Bereich der Tanzgarden seit Jahren traditionell hervorragend bestückt und tut sich auch im Bereich der ganz jungen Büttenredner etwas, unser Hoppeditz Max Adelmann machte in der vergangenen Session einen unglaublichen Anfang, so hat sich für die kommende Session nun auch eine weitere junge Wagenbaugemeinschaft angekündigt. Bislang fehlt jedoch noch sowohl ein geeigneter Anhänger, als auch eine Halle, in welcher der Wagen gebaut werden kann. Wer hier unterstützen kann und möchte, der wendet sich bitte an mich unter 0172/266 09 09, ich werde dann ggf. weiter vermitteln.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Frühling, einen erholsamen, sonnigen Sommer und allgemeine Kurzweil, bis es wieder heißt: Dreimal Grefrath H E L A U ! ! !

Euer
Mike Kemen
1.Vorsitzender
________________________________________________________________________

15.08.2007

Wir gratulieren der Wagenbaugemeinschaft "Om letzte Stipp" zum 22-jährigen Jubiläum.

Macht weiter so !


________________________________________________________________________


23.03.2007


Liebe Karnevalsfreunde,

nach der Session ist vor der Session!

So endete am 23.03.07 mit der Jahreshauptversammlung unsere „Jetzt jeht et rund“ – Session, gleichzeitig wurde die neue Session 2007/2008 unter dem Motto "Grefrath außer Rand und Band, die Zügel sind in fester Hand !" eingeläutet.
Leider haben Renate Stürmann, Peggy Dusend, Angie Schwirn und Jürgen Driesen ihre Ämter zur Verfügung gestellt, bzw. standen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Die vier wurden auf der Versammlung gebührend und mit Herzlichem Dank für die geleistete Vorstandsarbeit verabschiedet. Alle vier bleiben dem Verein verbunden und sagten ihren Nachfolgern ihre Unterstützung vor allem bei den ersten Schritten zu.

„ Neue Besen kehren gut“, aber aller Anfang ist auch schwer. So darf ich mich zunächst auch im Namen meiner verbliebenen und meiner neuen Vorstandskollegen für das ausgesprochene Vertrauen bedanken.

Mit den Vorbereitungen für die kommende Session werden wir in Kürze, in folgender Besetzung beginnen:

1.Vorsizender: Mike Kemen
2.Vorsitzender: Harald Plum
1.Geschäftsführer: Martin Haase
2.Geschäftsführer: Dieter Biermann
1.Kassierer: Klaus Aulenbacher
2.Kassierer: Jörg Tille
Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Christiane Jidoi
Jugend und Nachwuchs: Macus Kivelitz

Wir freuen uns voller Tatendrang auf die bevorstehenden Aufgaben und werden auf unserer Homepage in unregelmäßigen Abständen über Neuerungen, oder aber wichtige Informationen berichten.

In diesem Sinne
Und mit einem dreifach Grefrath – HELAU!!!

Mike Kemen
1.Vorsitzender

zurück zu den aktuellen News