Grußwort 2008/2009

Liebe Karnevalsfreunde!

Am Freitag, den 14.03.2008 endete mit unserer Jahreshauptversammlung eine der kürzesten Sessionen aller Zeiten.
Spannung war angesagt, standen doch turnusgemäß fünf Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl heran.
Ich freue mich, dass die Versammlung dem bis dato amtierenden Vorstand in vollem Umfang erneut das Vertrauen aussprach und ich freue mich darüber, dass wir mit einer immer noch recht frischen Mannschaft das fortsetzen dürfen, was wir erst vor einem Jahr begonnen haben.
Unsere Ziele haben sich natürlich nicht geändert: Vor allem wünschen wir uns weiterhin einen stimmungsvollen und harmonischen Karneval, wie er seit Jahrzehnten in unserem schönen Grefrath gepflegt wird.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei allen bedanken, die in der abgelaufenen Session in irgendeiner Art und Weise an unserem Karneval teilgenommen haben. Ob am Altweiberdonnerstag im Landhaus, beim samstäglichen Maskenball, beim und nach dem Umzug am Tulpensonntag, oder auch bei der Hoppeditz-Beerdigung am Rosenmontag, ihr habt erneut eine Stimmung entfacht, die ich durchaus als überragend bezeichnen möchte. So macht Karneval Spaß und so macht es Spaß sich auch in der Zeit zwischen den Sessionen mit diesen jecken Brauchtum zu beschäftigen. Hut ab, auch im Namen meiner Vorstandskollegen, Grefrath und sein Umland hat tolle Karnevalisten – noch einmal D A N K E dafür.
Weiterhin streben wir eine Mitgliederzahl jenseits der Zweihunderter Marke an, 222 wäre schön, ein Ziel, das wir bislang noch nicht erreichen konnten. Grund genug nach einem Jahr der Eingewöhnung für die neuen und einem Jahr der Führung, im Sinne von Einführung, der alten Vorstandsmitglieder, wieder mehr wert auf die Werbung von neuen Mitgliedern zu legen. So möchte ich bereits hier all diejenigen, die den Karneval mit uns feiern und leben aufrufen, Mitglied in unserem Verein zu werden, denn unsere Mitglieder sind, wie in allen kleineren Vereinen, das wichtigste Standbein überhaupt.
Einen weiteren Aufruf zur Hilfe möchte ich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt loswerden. Ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unseres Vereinslebens und somit des Grefrather Karnevals ist unser Nachwuchs. Sind wir vor allem im Bereich der Tanzgarden seit Jahren traditionell hervorragend bestückt und tut sich auch im Bereich der ganz jungen Büttenredner etwas, unser Hoppeditz Max Adelmann machte in der vergangenen Session einen unglaublichen Anfang, so hat sich für die kommende Session nun auch eine weitere junge Wagenbaugemeinschaft angekündigt. Bislang fehlt jedoch noch sowohl ein geeigneter Anhänger, als auch eine Halle, in welcher der Wagen gebaut werden kann. Wer hier unterstützen kann und möchte, der wendet sich bitte an mich unter 0172/266 09 09, ich werde dann ggf. weiter vermitteln.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Frühling, einen erholsamen, sonnigen Sommer und allgemeine Kurzweil, bis es wieder heißt: Dreimal Grefrath H E L A U ! ! !

Euer
Mike Kemen
1.Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.