Grußwort zur Session 2020/2021

Liebe Karnevalsfreunde,

2020, ein Jahr das unwirklicher gar nicht mehr werden kann (hoffe ich mal).
Als wir am Tulpensonntag den Umzug wegen Sturmes absagen mussten, dachte ich noch „Boah, das war jetzt aber die krasseste Nummer dieses Jahr“, doch leider wurden wir eines Besseren belehrt. Und nun starten wir in eine Karnevalssession, die nicht so wirklich eine zu sein scheint. Karneval, mit Bützchen, Schunkeln und dem gemeinsamen Feiern, kann es in der aktuellen Situation nicht geben. Das ist auch richtig so.

Die vergangenen Monate haben aber auch gezeigt, dass wir mit Solidarität, Verständnis und Verantwortungsbewusstsein eine schwierige Phase durchstehen können. Harte Einschnitte, der Verlust von liebgewonnenen Aktivitäten und die schrittweise Rückkehr zu einer halben Normalität haben uns alle Nerven und Kraft gekostet. Und jetzt stecken wir wieder in einem Teil-Lockdown, aber auch den werden wir durchstehen. Es ist jetzt vielleicht umso wichtiger, sich die schönen Dinge vor Augen zu führen. Da ich Vorsitzender eines Karnevalsvereines bin, will ich dies einmal für Karneval tun:

Ja, wir feiern dieses Jahr keinen Karneval, wie er normalerweise ist. Veranstaltungen wurden abgesagt oder finden in einer anderen Art und Weise statt. Schön ist das nicht, aber OK, das passt schon. Aktuell ist es so auch die einzig richtige Entscheidung. ABER: wir haben den Karneval trotzdem im Herzen. Der karnevalistische Gedanke, die Einstellung, die Toleranz und Gemeinschaft, dies Alles vereint uns, auch wenn wir nicht beisammen sein können. Wenn Ihr an den Karnevalstagen daheim seid und für Euch allein etwas karnevalistische Lebensfreude in Euer Leben holt, könnt Ihr Euch sicher sein, dass irgendwo im Ort, im Kreis und im Land zur gleichen Zeit andere Jecken das Gleiche fühlen. Wir sind zwar allein, aber doch beisammen.

Auch wenn das Motto in diesem Jahr treffend

Karneval in Grefrath? Leider nicht.
Corona heißt der Bösewicht!

lautet:
Karneval ist weit mehr als die Veranstaltungen und Partys, Karneval ist eine Lebenseinstellung. Karneval ist ein Aufruf fröhlich zu sein und das Leben zu feiern. Und das verbindet uns miteinander.

Ich wünsche uns allen eine wirklich schöne, wenn auch seltsame Zeit während der Session 2020/2021, in der vielleicht weniger Karneval in gewohnter Art und Weise stattfindet, Ihr aber Euer karnevalistisches Herz nicht wegsperren müsst und auch nicht sollt. Feiert das Leben, so bekloppt es im Moment auch ist. Ich hoffe, dass wir zumindest Teile der Session 2021/2022 dann wieder mit Euch gemeinsam feiern können, wir werden sehen was die Zeit bringt.

Aber, bevor wir uns alle zu sehr vermissen…ganz werdet Ihr uns nicht los…haltet die Augen auf, wir sehen uns in dieser Session bestimmt. 😉

Verliert die Freude nicht und bleibt gesund.

Mit einem dreifachen Grefrath Helau

Marcus Kivelitz
1. Vorsitzender
Karnevalsfreunde Grefrath von 1970 e.V.

3 Antworten auf „Grußwort zur Session 2020/2021“

  1. Sehr gut geschrieben und auf den Punkt gebracht, lieber Marcus.
    Sich nicht unterkriegen lassen und immer das Positive sehen, heisst die Devise.
    In diesem Sinne, ein schönes Wochenende, tolle Tage und “Wir sehen uns”.
    Sabine

  2. Tolle wahre Worte!
    Zusammen allein macht es zwar schwerer aber es wird auch wieder andere Zeiten geben-solange sollten wir alle die Lebensfreude behalten und mit Abstand weitergeben😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich zu, dass personenbezogene Daten (Name und Email-Adresse) von dieser Seite verarbeitet werden dürfen. Ich weiß auch, dass meine IP-Adresse NICHT gespeichert wird.